Home
Was führt Sie zu mir
Matrix-Welle
Craniosacraltherapie
Störfeldtherapie
Zu meiner Person
Impressum

Was ist Craniosacraltherapie ?

  

Die Craniosacral-Therapie wurde vom amerikanischen Arzt John E. Upledger entwickelt. Der Name leitet sich von den lateinischen Begriffen für Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) ab.

Die Technik beruht auf der Tatsache, dass die Flüssigkeit (Liquor), die das Gehirn und das Rückenmark umgibt, rhythmisch pulsiert (ca. 3 - 6mal pro Minute). Diese Pulsation ist an sämtlichen Körperstrukturen von den Schädelknochen bis zum großen Zeh spürbar.

Geringfügige Veränderungen an den Nähten der Schädelplatten durch Stürze und Unfälle oder durch seelische Traumata, durch Zähneknirschen oder Zusammenpressen der Zähne oder aber beim Durchtritt des Kindes durch den engen Geburtskanal während des Geburtsvorganges stören die Pulsation oder verhindern sie gar. Dies überträgt sich auf die umliegenden Knochen und Gewebe und verursacht dort Beschwerden.

Ich erfühle mit meinen Händen ganz sanft, ob die Eigenbeweglichkeit der einzelnen Schädelknochen, des Kreuzbeins und anderer Körperstrukturen gegeben ist.

Mittels sehr sanfter Impulse wird blockierten Körperstrukturen ihre Eigenbeweglichkeit zurückgegeben. Der Körper ist wieder in der Lage, sich selbst zu regulieren, zu heilen und gesund zu erhalten.   

Wobei kann die Craniosacral-Therapie helfen?

-Migräne und Kopfschmerzen

-Probleme im Kiefer- und Kausystem

-Erschöpfungszustände /Stress

-Konzentrations- und Lernschwierigkeiten

-nach Unfällen und Stürzen

-Anregung des Hormonsystems

-u.v.m.